9. Januar 2017 | Hörakustik

Sinnvolle Verzahnung von On- und Offline mit Zusatznutzen
IPRO: Die ersten Brillen-online Shops sind am Netz

Bei IPRO freut man sich, dass nach einer fast einjährigen Konzeptionsphase und Entwicklungszeit die ersten Shops des ambitionierten Brillen-online-Projekts fertig und am Netz sind.

Unter https://engelke.brillen-online.de/ oder https://birlenbach.brillen-online.de/ – um nur zwei Beispiele zu nennen – finden die Kunden von Optik Engelke (Neukirchen-Vluyn bei Duisburg) und Optik Birlenbach (vier Standorte im Siegerland) nun ihren Augenoptiker, der damit einen wichtigen Schritt in die Zukunft macht. Denn wer diese Shops nutzt, kauft als lokaler Kunde – mit dem nicht spürbaren Umweg über brillen-
online – direkt beim Augenoptiker seines Vertrauens, der selbstverständlich Ansprech- und Vertragspartner bleibt.

„Unser erstes Zwischenziel sind 100 Betreiber, die sich den Shop und die Kos­ten der Weiterentwicklung teilen“, erklärt IPRO-Geschäftsführer Martin Himmelsbach. Für die Kunden ist jeder Shop ebenso unverwechselbar wie unterschiedliche Ladengeschäfte und auch administrativ sind die Shops trotz der gemeinsamen Plattform hundertprozentig getrennt.

Unter Berücksichtigung der Anwendererfahrungen und Feedbacks wird die IPRO-Expertengruppe Webshop, die das mittelstandsfreundliche Konzept diskutiert und entwickelt hat, Sortiment und Abläufe gemeinsam mit den Fachleuten von Brillen-Online permanent weiterentwickeln. Für jeden Teilnehmer – bzw. Shop-Betreiber – ist das keine Goldgrube, sondern ein solider Ansatz zur Ausweitung seiner Geschäftstätigkeit und zur Generierung zusätzlicher Umsätze. „Um es ganz deutlich zu sagen: Wer im Internet reich werden will, ist bei uns falsch; uns geht es um die Unterstützung des stationären Optikers und um die sinnvolle Verzahnung von Online und Offline“, erklärt Martin Himmelsbach das zentrale Ziel dieser Initiative.

Wer noch Interesse an der Teilnahme hat, wendet sich an seinen IPRO-Berater oder direkt an IPRO unter
brillen-online@ipro.de