1. Mai 2017 | Unkategorisiert

Gold für Essilor Österreich

100 Helfer engagierten sich für das Opening Eyes Programm in Österreich. Mehr als 1.000 Screenings durchgeführt.

Essilor hat im Rahmen des Healthy Athletes
Programms der diesjährigen Special Olympics Weltwinterspiele in Österreich innerhalb von sechs Tagen 800 Brillengläser für die teilnehmenden Athleten zur Verfügung gestellt und eingepasst. Jeder dritte teilnehmende Sportler hat das kostenlose Screening-Angebot genutzt. Insgesamt wurden 1.042 Sehtests durchgeführt. Die Special Olympics sind eine vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Rahmen der Spiele findet das Healthy Athletes Programm statt, bei dem sich die Athleten kostenlos von Kopf bis Fuß durchchecken lassen können. Seit 2002 unterstützt Essilor diese Gesundheitsprüfung mit dem Opening Eyes Programm, bei dem Sehtests angeboten und die Athleten kostenfrei mit Brillen ausgestattet werden. In diesem Jahr haben rund 100 ehrenamtliche Helfer – Augenoptiker, Augenärzte, Vertreter von Fachschulen und Optometristen – die Athleten untersucht und beraten. 400 Sportler wurden direkt vor Ort mit Korrektionsbrillen ausgestattet. Zudem wurden 1.112 Sonnenbrillen ausgegeben.

Für die Athleten ist uneingeschränkte Sicht ein bedeutender Faktor. 95 % Prozent unserer Bewegungskoordination werden durch das Sehen kontrolliert. Sehschwierigkeiten schränken die Leistungsfähigkeit und das persönliche Wohlbefinden daher enorm ein. Viele Sehprobleme können jedoch erst durch ein spezielles Screening festgestellt werden. „Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung haben gesundheitliche Probleme wie wir alle, manche auch darüber hinaus. Bestimmte Defizite entdeckt man erst mit einem Screening, das ihre Besonderheiten berücksichtigt“, so Martin Merkle, Geschäftsführer Essilor Österreich. „Daher wurde die Methode des Screenings exakt auf diese Zielgruppe zugeschnitten.“

Die Brillen stellen nicht nur im Sport sondern auch im Alltag eine große Hilfe für die Athleten dar und verbessern die Lebensqualität oftmals nachhaltig. Genau das hat sich Essilor zur Mission gemacht und agiert weltweit unter dem Motto „improving lives by improving sight“. Von 4,5 Milliarden Menschen, die eine Sehkorrektur benötigen, wissen 2,5 Milliarden nicht darüber Bescheid oder haben keinen Zugang dazu. Das möchte Essilor ändern. Das beständige Engagement von Essilor erhielt dieses Jahr eine ganz besondere Würdigung: Für den Einsatz im Rahmen des Healthy Athletes Programms wurde Essilor Österreich von den Special Olympics mit Gold ausgezeichnet.


Kontakt
www.essilor.at, special-olympics.essilor.eu